Endlich Ergebnisse!


Plötzlich rannte eine Frau laut schreiend und jubelnd aus dem Shop, lachte und umarmte ihre Bekannten. Und jeder wusste, was geschehen war. Die Wahlergebnisse waren durchs Radio verkündet worden. Am Tag unserer Ankunft war Präsidentschaftswahl. An diesem Tag war Livingstone wie leergefegt. Vier Tage lang lag eine spürbare Anspannung in der Stadt. Egal ob Straßenverkäufer, Taxifahrer oder Kellner, jeder sagte uns einen anderen Zeitpunkt, wann das Wahlergebnis verkündet wird. Vier Tage dauerte die Auszählung. Dann plötzlich war es soweit. Alle Autos auf der Straße begannen zu hupen. Die Menschen jubelten, riefen und sangen. Nach kurzer Zeit war ein unglaublicher Lärm in der Stadt. Edgar Lungu, der amtierende Präsident, hatte die Wahl erneut gewonnen. Innerhalb von Minuten war die Stadt voll mit grün-weiß gekleideten Menschen, eingehüllt in Fahnen und T-Shirt von Patriotic Front, der Siegerpartei. Große Trucks mit feiernden Menschen auf der Ladefläche, die den Wahlsong singend durch die Straßen fuhren. Ganz Livingstone war in Auffuhr. Auch Stunden nach der Verkündigung war immer noch ein Lärm und ein Trubel in der Stadt, der einfach kein Ende nahm. Ich hätte nie gedacht, dass die Veröffentlichung eines Wahlergebnisses solch ein Chaos verursachen kann, während in Deutschland das Wahlergebnis vor dem Fernseher mit einem Kopfschütteln oder Nicken abgetan wird. Ich wünsche mir, dass die Hoffnungen der sambischen Wähler nicht enttäuscht werden. Eines ist jetzt schon spürbar. Es gibt wieder Stromausfälle, so dass es planmäßig vier Stunden am Tag keinen Strom gibt. In der heißen Wahlkampfphase gab es in Livingstone durchgängig Elektrizität, zwei Tage nachdem die Ergebnisse verkündet worden und der Wahlkampf vorbei ist, beginnen erneut die Stromausfälle. Der Zusammenhang ist jedoch eine reine Vermutung ;-)


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    @ndreas&Birgit (Freitag, 19 August 2016 19:25)

    Hallo "blondes Fräulein",
    Wir verfolgen deinen Blog mit großem Interesse und freuen uns mit Dir uber deine Eindrücke.
    So, und jetzt beißen wir erst einmal kräftig in das dunkle, leckere Schwarzbrot. ; D

  • #2

    Die Walzöge (Freitag, 19 August 2016)

    Guten Abend liebe Susann.
    Das ist ja der Waaaahnsinn - wir sitzen hier gemütlich auf unserer Terrasse und sind gleichzeitig in Afrika - was für tolle Bilder